(2‐Chloralkyliden)amin‐oxide als Alkylierungsmittel; Reaktionen mit Aminen und den Anionen von Malonsäure‐dialkylestern

Rami Lidor, Shimon Shatzmiller

Research output: Contribution to journalArticlepeer-review

Abstract

Aminolyse von N‐(2‐Chlorethyliden)cyclohexylamin‐oxid (1) in Ether bei 25°C mit den Aminen 2a–d liefert die (2‐Aminoalkyliden)amin‐oxide 3a–d. Durch Aminolyse von 1 mil den tertiären Aminen 5a–c entstehen die Ammoniumsalze 6a–c, und durch Reaktion von N‐(2‐Chlorpropyliden)cyclohexylamin‐oxid (8) in Benzol bei 60°C mit den Anionen der Malonsäure‐dialkylester (7a, b) werden die Nitrone 9a, b erhalten. Die hydrolytische Spaltung von 9a, b zu den Aldehyden 10a, b wird beschrieben.

Original languageGerman
Pages (from-to)226-230
Number of pages5
JournalLiebigs Annalen der Chemie
Volume1982
Issue number2
DOIs
StatePublished - 1982
Externally publishedYes

Cite this